WRO 2019

World Robot Olympiad - Roboterwettbewerb mit LEGO MINDSTORMS

prismat schätzt sich glücklich auch in diesem Jahr wieder die Schüler der Roboter AG an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) in Dortmund sponsern zu dürfen und somit den Programmiernachwuchs zu fördern.

 

Von den zehn Jugendlichen der Roboter AG haben am Samstag, den 18. Mai 2019 ein Team, bestehend aus drei Schülern und der Lehrerin Angelika Heyne als dessen Coach am Roboterwettbewerb, der World Robot Olympiad teilgenommen. Die IT-Koordinatorin der GSG Marita Hönekopp, die ebenfalls die Roboter AG mitleitet, hat als Schiedsrichterin auf der Olympiade die Schüler begleitet. Der Wettbewerb fand diesjährig im Heinrich-Heine-Gymnasium in Dortmund statt.

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern möchte. Dieses ist prismat ebenfalls ein großes Anliegen, daher sponsern wir seit mehreren Jahren die Teilnahme der Roboter AG der GSG an der WRO. Die ambitionierten Jugendlichen der GSG haben in der Senior Class an dem Wettbewerb teilgenommen. Die Senior Class umfasst Jugendliche im Alter von 16-19 Jahren.

Die auf dem Wettbewerb eingesetzten Roboter verfügen über Motoren und Sensoren und werden hauptsächlich mit dem LEGO MINDSTORMS System gebaut. Die Roboter werden von den Teams selbst entwickelt, programmiert, konstruiert und gebaut. Hierbei lernen die Jugendlichen frühzeitig mit viel Spaß bei der Sache das Bauen und Programmieren der Roboter und können sich so auf diesem Gebiet weiterentwickeln und ihre Fertigkeiten vertiefen.

 

 

Doch das Wichtigste hierbei bleibt der Spaß, als Team gemeinsam zu wachsen und auch unter Zeitdruck erfolgreich zu arbeiten und dabei neues über das Programmieren zu lernen. Bestätigen lässt sich das durch die eigenständige Arbeit der Schüler an diesem Projekt und die Bereitschaft über die AG-Zeit hinaus während ihrer Freizeit auf den Wettbewerb hin zu trainieren und das an sechs Tagen die Woche.

Das Team hat in der Kategorie »Regular Category« am Regionalwettbewerb teilgenommen, diese kennzeichnet sich dadurch aus, dass zunächst der Roboter komplett neu zusammengebaut werden muss um anschließend einen individuellen Parcours zu bewältigen, der zu dem eine Überraschungsaufgabe enthält. Damit das Team der GSG diesen erfolgreich meistern kann, wurden extra neue Farbsensoren für den Roboter aus den USA bestellt. Letztlich konnte sich das Team der GSG so den fünften Platz sichern.

Glückwünsche an das Team und bis zum nächsten Jahr!