SAP LE-TRA mit SAP TM ablösen: Lizenz-Unterschiede und Next Steps

Viele Unternehmen mit SAP-Strategie nutzen zur Transportabwicklung aktuell die im SAP ERP verankerte Logistics-Execution-Lösung LE-TRA. Das Modul eignet sich, um eingehende und ausgehende Transporte zu planen, abzurechnen sowie die Abfertigung zu überwachen. Dabei ist häufig ein via Add-Ons erweiterter Funktionsumfang im Einsatz – bspw. für die Anbindung von KEP- und Speditionsdienstleistern, die Nutzung von Frachtbörsen, das Erzeugen von Packstücken oder die Berechnung von Laderaumkapazitäten. Mit der Umstellung auf SAP S/4HANA und dem Auslaufen des Supports besteht die Herausforderung, für die Transportabwicklung bis spätestens Ende 2030 eine zukunftsfähige Lösung zu finden. SAP bietet hierfür das Modul SAP Transportation Management (TM) an.

Ein prismat-Experte für SAP TM erklärt Details anhand einer Prozess-Skizze

Die Optionen mit SAP TM

Zum 31. Dezember 2030 läuft der Support für LE-TRA in SAP S/4HANA aus. Welche Möglichkeiten bestehen jetzt?

Für Kunden, die bereits SAP S/4HANA nutzen oder Pläne für eine Migration haben, besteht die Möglichkeit, ab SAP S/4HANA ERP 1709 das sogenannte Basic TM (ehem. Basic Shipping) zu nutzen, welches die wesentlichen Funktionen von LE-TRA abdeckt. Unternehmen, die bereits vor der S/4HANA-Migration das neue System nutzen wollen, steht dezentral auf einem eigenen Server (Cloud oder on-premise) das SAP Advanced TM (ehem. Professional Shipping) zur Verfügung (lizenzpflichtig).

SAP Basic TM in SAP S/4HANA – Funktionsumfang

Mit Basic TM stehen Ihnen Funktionen für die Planung, Abrechnung und Überwachung von Transporten zur Verfügung. Es ist ausschließlich integriert im S/4HANA-ERP nutzbar und bereits in der S/4HANA-Lizenz enthalten. Dabei deckt Basic TM sämtliche Funktionen ab, die LE-TRA für die Transportabwicklung im Standard bietet.

Die Unterschiede zum LE-TRA bestehen in den Begrifflichkeiten (»Transport« bspw. heißt jetzt »Frachtauftrag«) und in den Nutzungsoberflächen. Die Nutzungsoberflächen basieren auf den neuen intuitiven Designprinzipien von SAP Fiori. Mitarbeitende können so unterschiedliche Planungsansichten gestalten und die für sie relevanten Apps im Launchpad nach Belieben anordnen. Ein weiterer Vorteil ist die Standardintegration mit dem Warehouse Management System SAP Extended Warehouse Management. Mit dem integrierten End-to-End-Prozess »Advanced Shipping and Receiving« (kurz ASR) können Unternehmen alle anfallenden Aufgaben in der Prozesskette eines Verladers nachverfolgen sowie Funktionalitäten wie die Warenausgangsbuchung an verschiedenen Verladelokationen abbilden. So haben die Abteilungen für das Lager- und Transportmanagement die Möglichkeit, durch die Integration des Frachtauftrags in beiden Systemen (EWM und TM) den gesamten Prozessfluss zu verfolgen. Zusätzlich können externe Systeme angebunden werden, um Planungsergebnisse auf Basis von auftragsbezogenen Transportbedarfen und Routenberechnungen (Geokoordinaten, Entfernungen und Laufzeiten) zu ermitteln.

Eine Lagerfachkraft der Firma WISKA belädt einen LKW

SAP Advanced TM in SAP S/4HANA – Funktionsumfang

Advanced TM umfasst erweiterte Funktionalitäten, um mittels eines in SAP TM integrierten Optimierers mit Karteninformationen und Ressourcendaten (z. B. Laderaum, Lenk- und Ruhezeiten) eine Transportplanung durchzuführen. 

Im neuesten TM-Release werden Ruhe- und Lenkzeiten im Transportation Cockpit in verschiedenen Listen und Hierarchien angezeigt und in einem Gant-Diagramm übersichtlich visualisiert. Der Algorithmus des Optimierers (VSR) berücksichtigt diese Lenk- und Arbeitszeitbeschränkungen, um einen Plan zu erstellen, der auch Pausen berücksichtigt. Ein wichtiger Meilenstein im Release 2023 ist die Berechnung von Treibhausgasemissionen (CO2) für Straßengüterverkehrsaufträge. Das System berechnet die Treibhausgasemissionen bei der automatischen Planung und führt sie im Frachtauftrag für die einzelnen Positionen und Abschnitte auf. Der Optimierer ermittelt basierend auf diesen Faktoren die Route mit den geringsten Emissionen. Auch für Unternehmen, die selbst die Transportbedarfe planen, aber für die Ausführung externe Transportdienstleister beauftragen, hält der Optimierer spannende Features bereit.

Transportbedarf und -kapazitäten bemessen Speditionen häufig in Form von Stellplätzen in LKW und Containern, die bei der Berechnung von Gebühren berücksichtigt werden. SAP TM bietet im End-to-End-Prozess die Möglichkeit, um z. B. die Anzahl der Paletten oder Lademeter zu berechnen. Mit der Lizenzierung von SAP TM kann zudem dessen Herzstück, das Transportation-Cockpit, in voller Ausprägung genutzt werden. Das Cockpit kann zum Teil ohne benutzerspezifische Entwicklung direkt im Fiori-Launchpad oder für die Erweiterungen eigener Felder im Customizing auf die nutzerspezifischen Bedürfnisse angepasst werden. Im Gegensatz zur Basic-Variante werden hier auch Karteninformationen und Möglichkeiten zur Laderaumverplanung ersichtlich.

Ein weiteres Feature ist die Verplanung von In- und Outbound-Bedarfen kombiniert in einem Transportbeleg (Frachtauftrag). Ebenfalls können bereits vor Erstellung einer Kundenaus- oder Lieferantenanlieferung Inbound und Outbound verplant werden – und zwar mit Transportbedarfen aus einem Kundenauftrag oder Bestellbeleg. Die erweiterten Funktionalitäten unterliegen einer separaten Lizenzierung im S/4HANA-Umfeld. Im SAP-Hinweis 3065464 werden die jeweiligen Funktionen innerhalb des Basic Transportation Management oder des Advanced Transportation Management spezifiziert. Für diejenigen, die bereits TM-Funktionalitäten in S/4HANA existiert die Möglichkeit mit „/SCMTMS/AUDIT“ eine Validierung vorzunehmen. Die Transaktion bietet die Möglichkeit herauszufinden, ob Sie Funktionen verwenden, die eine zusätzliche Advanced TM-Lizenz erfordern. Der Bericht in der Notiz wählt die Nutzung der wichtigsten Funktionen aus. Diejenigen Funktionen, die offensichtlich zur Nutzung von Advanced TM gehören, sind in dem Bericht nicht aufgeführt, wie z.B. die Fiori Collaboration Apps oder Embedded Analytics.

prismat-Experte mit Blick auf einen Laptop

Tabelle: Funktionsumfang von LE-TRA und SAP TM im Vergleich

Die folgende Übersicht vergleicht den jeweiligen Abdeckungsgrad von SAP LE-TRA, SAP Basic TM und SAP Advanced TM zu bestimmten Funktionalitäten des Transportmanagements.

Funktion

LE-TRA

SAP Basic TM

SAP Advanced TM

Anwendbarkeit von BedingungenJaJaJa
Arbeiten mit TransportzonenJaJaJa
Planung mit Transportabschnittenohne VSR Optimizerohne VSR Optimizermit VSR Optimizer
Arbeiten mit StandardroutenJaJaJa
GTS-IntegrationJa
Verwendung von Ressourcen inkl. zugehöriger StammdatenJa
Verwendung von InkompatibilitätenJa
LaderaumoptimierungJa
Transportplanungauf Basis von An- und Auslieferungenauf Basis von An- und Auslieferungenzusätzlich zu Basic auf Basis von Bestellungen und Kundenaufträgen
Spediteurauswahlmanuellmanuellmanuell oder automatisiert
Kombinierte Frachtauftragserstellung (In- u. Outbound, Umlagerungen)Ja
ServiceauftragsmanagementJa
Frachtkostenberechnungvia Konditionstechnik der SAP-Preisfindungmit bis zu 3 Dimensionen (Berechnungsschemata, Kostenarten, Tarifpreis-Tabellen und Staffelungen)mit mehr als 3 Dimensionen (Berechnungsschemata, Kostenarten, Tarifpreis-Tabellen und Staffelungen) + Frachtkostenberechnung für Luftfrachtkosten auf Basis von TACT-Regeln
Direkte AusschreibungJaJaJa
Verwendung einer SendungsbildungJa
Zusammenfassen von mehreren Frachtaufträgen zu einer SammelrechnungJaJa
Berechnung des TreibstoffzuschlagsJa
Berechnung von Emmissionswerten und TreibstoffverbrauchJa
EWM-Integration auf Basis von TransporteinheitenJa
Integration zu SAP Business NetworkteilweiseJa
GefahrgutmanagementJaJaJa
Analysen und PrognosenteilweiseteilweiseJa

Wie gelingt die Umstellung von LE-TRA auf SAP TM?

Die Abkündigungen von SAP ECC 6.0 und LE-TRA Ende 2030 machen einen Umstieg auf SAP TM unumgänglich. Aufgrund der unterschiedlichen Datenstrukturen kann eine Migration ausschließlich im Greenfield-Ansatz erfolgen. Zu Beginn ist es aus der Sicht von prismat sinnvoll ein Assessment in Form eines TM-Check-Ups durchzuführen, welcher bei der Beantwortung folgender Fragestellungen unterstützt:

  1. Ist Basic TM ausreichend?
  2. Welche Vorteile bietet SAP TM?
  3. Ist die von SAP vorgesehene End-to-End Integration für das eigene Unternehmen anwendbar?

Gerade beim letzten Punkt merken wir sehr häufig, dass wir unser ganzheitliches Wissen im Digital-Supply-Chain Umfeld einbringen und eine klare Empfehlung aussprechen können, in welcher Form eine TM-Implementierung für Sie sinnvoll ist.

Zwei TM-Experten im Gespräch

Der kostenfreie SAP TM Check-up von prismat

  • Eintägiger Workshop-Termin mit Ergebnispräsentation
  • Sie erhalten:
    1. Analyse der Ausgangssituation und Zieldefinition
    2. Hinweise zu den Systemarchitektur-Varianten (Cloud, on-prem)
    3. Aufnahme der Anforderungen und Bewertung Abdeckungsgrad SAP TM inkl. Lizenzierung
    4. Präsentation der TM-Sizing-Bewertung

Steht die Implementierung von SAP TM bereits fest, bietet sich dagegen der direkte Einstieg mit unserem bewährten SAP TM Assessments an. In diesem bewerten wir konkret die Umsetzungsmöglichkeiten mit SAP TM und tauchen tief in die Soll-Prozessgestaltung ein – mit dem Ziel einer validen Projektbewertung auf Basis eines Projektstrukturplans. Sowohl den SAP TM Check-up als auch das SAP TM Assessment finden Sie als Option in unserem Anfrageformular:

Weiter zum Anfrageformular

Außerdem stehen wir Ihnen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung – kontaktieren Sie uns gern!

Ähnliche Beiträge

Symbolgrafik für die Weiterentwicklung unserer Lösungslandschaft für SAP-Implementierungen

Highlights aus dem aktuellen prismat/RAKETEN-Release

Jetzt mit noch mehr Möglichkeiten: Sie kennen bestimmt unsere prismat/RAKETE, wir haben sie bei der ein oder anderen Gelegenheit mal erwähnt. Wir entwickeln diesen Projektbeschleuniger stetig weiter und möchten Ihnen nachfolgend ein paar der Neuerungen vorstellen, die auch Ihr Unternehmen…

SAP S/4HANA im Überblick: Das neue ERP-System verstehen

In unserem umfangreichen SAP-S/4HANA-Überblick lernen Sie das neue ERP genau kennen. Was ist S/4HANA von SAP? Welche Funktionen machen das neue ERP besonders und lohnt sich die Migration? Wir erklären Funktionen und Module, betrachten Vorteile und Herausforderungen und geben einen…

SAP S/4HANA erklärt

Brownfield vs. Greenfield: Die richtige Strategie für Ihre SAP-S/4HANA-Migration

Brownfield vs. Greenfield – Welche ist die richtige Migrationsart nach SAP S/4HANA für mein Unternehmen? Das ist die große Preisfrage bei der Wahl des richtigen Ansatzes für eine erfolgreiche S/4HANA-Migration. Schließlich bestimmt die Entscheidung über den langfristigen Erfolg Ihrer Geschäftsprozesse.