Integration eines neuen 2D-Shuttles inkl. Logik zur Arbeitslaststeuerung an den angebundenen Arbeitsplätzen im bestehenden EWM

»Das Projekt konnte mit Hilfe der Unterstützung der Firma prismat innerhalb der vergebenen Zeiten und des Kostenrahmens umgesetzt werden. Dies ist insbesondere deshalb beachtlich, da der GoLive-Plan zeitlich und inhaltlich sehr ambitioniert war.«

Thomas Reichmann, Assistent der Geschäftsleitung, Schukat electronic Vertriebs GmbH

Das Projekt in Kürze

Integration eines neuen 2D-Shuttles in das bestehende EWM bei Schukat

  • Branche: Elektro, Elektronik [Groß- und Versandhandel]
  • Standort: Monheim am Rhein

Highlights

  • Standorterweiterung durch ein Automatisches Kleinteilelager (AKL) mit 2D-Shuttle-Betrieb
  • Neuausrichtung aller Prozesse auf das Automatisches Kleinteilelager (AKL)
  • Komplexe Einlagerstrategie mit dynamischer Zielführung für fünf verschiedene Bereiche

Erweiterung des EWM-Systems bei Schukat

Schukat electronic wurde 1964 von Hans Georg Schukat in Monheim am Rhein gegründet und ist bis heute ein unabhängiges Familienunternehmen geblieben. Geprägt durch kontinuierliches Wachstum führen mittlerweile in zweiter Generation die Geschwister Edith, Georg, und Bert Schukat die Geschäfte. Rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 30 Auszubildende sind in Monheim am Rhein tätig und haben im Jahr 2018 107 Mio. Euro erwirtschaftet. Grundsätze für unser Handeln gegenüber Geschäftspartnern und Mitarbeitern sind Zufriedenheit und gegenseitige Wertschätzung, Kontinuität und Selbstständigkeit.

Bereits seit 2009 setzt Schukat auf die Lagerverwaltung mit SAP, da im Lager nicht nur Automatisierungstechnik im Einsatz ist, sondern auch weitere Flächen zu verwalten sind. Ein weiterer Beweggrund für die damalige WMS-Entscheidung war die perfekte Integration in das SAP ERP. Und das Ergebnis des Projekts kann sich sehen lassen: Die Durchlaufzeiten der Logistik konnten im Vergleich zur Zeit vor dem Projekt halbiert werden.

Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit prismat entschied sich Schukat auch bei der Integration eines neuen 2D-Shuttles inkl. der Logik zur Arbeitslaststeuerung, auf prismat zu setzen. Neben der Standorterweiterung durch ein AKL mit 2D-Shuttle-Betrieb wurde auch die Neuausrichtung aller Prozesse anhand des AKLs umgesetzt. Hierbei wurden drei unterschiedliche, seitensensitive BSP-Dialoge für das AKL inkl. grafischer Abbildung der Behälter bei Einlagerung und Entnahme realisiert. Im Rahmen des Projekts fand außerdem eine Anbindung aller Arbeitsplätze via Fördertechnik statt. Eine weitere Besonderheit stellt u.a. die komplexe Einlagerstrategie mit dynamischer Zielführung für fünf verschiedene Bereiche dar.

Details

  • ESD-Handling (ESD = electrostatic discharge) im Umpackprozess
  • Anzahl der Artikel im Bestand: 100.000
  • Anzahl der vom WMS verwalteten Lagerstellplätze: 81.000