Die Digitale Transformation der Paulaner Brauerei Gruppe mit SAP EWM, SAP TM und SAP Fiori

Die Paulaner Brauerei Gruppe leistet eine enge Verzahnung von Ressourcen- und Lagerverwaltung mit einem Höchstmaß an Flexibilität, Sicherheit und digitalen Mehrwerten. Hierfür kommt das Zusammenspiel von SAP EWM, SAP TM, mobilen Fiori-Apps und der SAP Analytics Cloud zum Einsatz.

Logo Paulaner
Bierdosen im Blocklager bei Paulaner

Die Paulaner Brauerei Gruppe

Gegründet im Jahr 1634 glänzt die Paulaner Brauerei schon seit über 375 Jahren mit feinster Münchner Braukunst. National und international zählt das Unternehmen zu den führenden Marken im Weißbiersegment. Bis vor ein paar Jahren stemmte die Traditionsbrauerei die Produktion und die Logistik am Nockherberg im Zentrum Münchens, doch die stetig steigende Nachfrage stellte das Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Ziele des Projekts

Nachdem die Braustätte am Nockherberg aufgrund hoher Absatzzahlen ihre Kapazitätsgrenzen erreichte, entschied sich die Traditionsbrauerei zu einem Neubau am westlichen Stadtrand in München-Langwied. Dabei wollte Paulaner die Möglichkeiten für neueste Technologien und eine strategische IT-Einbindung nutzen. Ein passendes Lagerverwaltungssystem sollte die logistischen Prozesse beider Standorte nahtlos verknüpfen.

Die Paulaner Brauerei entschied sich für ein »Lean Logistics«-Konzepts, mit dem Ziel, die Abwicklungszeiten gerade bei den Prozessen rund um die Ent- und Beladung der LKW zu verringern. Eine gezielte Kombination aus SAP-Lösungen, sollte dazu dienen, Produktion, Abfüllung und Logistik ganzheitlich zu steuern. Gleichzeitig unterstützt die einheitliche Systemlandschaft bei der Standardisierung und Optimierung der Geschäftsprozesse des Unternehmens.

Ein zentraler Aspekt bei der Ausgestaltung der Prozesse war die traditionelle Braukunst mit neuesten Technologien zu einer innovativen und leistungsstarken Zukunftsbrauerei zu verbinden.

Die Anforderungen allgemein und an SAP EWM:

• Standortübergreifendes Lagerverwaltungssystem mit einheitliche
• Systemarchitektur
• Nahtlose Verknüpfung aller Standorte mit bereits vorhandenem SAP ERP
• Flexibilität und hohe Prozesssicherheit im operativen Tagesgeschäft
• Möglichkeiten für individuelle Anpassungen
• Verringerung der Ent- und Beladungszeit der LKW und der Durchlaufzeiten allgemein
• Kosten- und Zeiteinsparung

Erklärtes Ziel bei der Einführung mehrerer Fiori-basierter Apps war es, Abläufe mit Medienbrüchen mit SAP Fiori zu mobilisieren und prozessual auf eine neue Effizienzstufe zu heben.

Mit 150.000 Quadratmetern ist die Fläche an dem neuen Standort mehr als doppelt so groß wie die bisherige am Isarhochufer. In weniger als zwei Jahren, von Anfang 2014 bis Mitte 2015, hat Paulaner auf der grünen Wiese eine komplette Brauerei inklusive Produktion, Rohstoffbevorratung (Malzlager), Abfüllung, Logistik sowie aller für den Betrieb notwendigen Infrastruktureinrichtungen wie Wärme-, Kälte- und Druckluftversorgung, Kohlensäurerückgewinnung, Wassergewinnung über eigene Brunnen und die Abwasserbehandlung.

Im Lager werden Vollgut, End-of-Run-Paletten, Lagerware in Flaschen, Dosen und Fässern sowie Leergut abgewickelt.

  • Blocklagerung mit unterschiedlichen Stapelhöhen
  • Einlagerung, Umlagerung, Bereitstellung und Verladung mit Staplern und bis zu acht Paletten je Hub
  • Produktionsversorgung mit Klotzpack, Neu-Glas und Neu-Dosen
  • Blocklagerstrategien für Einwegware, Mehrwegware und KEG-Artikel
  • Prüfung der Ladungssicherungszertifikate

Das Ergebnis

Die Mitarbeitenden wickeln mit SAP Extended Warehouse Management, SAP Transportation Management, der SAP Analytics Cloud und einigen Apps auf Basis von SAP Fiori sämtliche Warenbewegungen ab und verwalten die Bestände. Die enge Verzahnung von Ressourcen- und Lagerverwaltung bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und Sicherheit für die neue Paulaner Brauerei in Langwied.

SAP EWM für die Lagerlogistik und das Yard Management

Durch den Einsatz von SAP EWM steuert die Paulaner Brauerei Gruppe die LKW-Abwicklung und erzielt Paulaner Kosten- und Zeiteinsparungen aufgrund digitalisierter und übergreifender Prozesse.

Im Yard-Management ermöglicht EWM eine Zeitfensterplanung und -kontrolle bei der LKW-Einfahrt. Die LKW-Fahrer*innen werden automatisch über das Werksgelände und durch den Prozess geführt. Sie checken sich an der Pforte selbst ein und erhalten einen Pager, der sie von Station zu Station führt, bis sie das Werksgelände wieder verlassen. Am Self-Check-In-Terminal sind zehn Sprachen verfügbar, Torzuordnung und LKW-Abruf erfolgen automatisch. Die intuitive, rollenbasierte und kontextsensitive Nutzungsoberfläche von SAP Fiori hilft hier bei der schnellen Abwicklung.

Trans­port­lo­gis­tik

SAP TM für durchgängige Transportlogistik

Die Paulaner-Gruppe setzt mit SAP TM auf mathematische Optimierungsverfahren, die ein Maximum an Transportsicherheit, Pünktlichkeit- und Zuverlässigkeit sowie Kostenreduzierung schaffen. Von der Umlagerung, über die Zustellung bis hin zur Belieferung der Gastronomie übernimmt SAP TM flächendeckend die Planung, Abwicklung und Abrechnung der LKW-Transporte. Die Lösung zeigt sowohl Informationen zu Gewichtsüberladung als auch Laderaumoptierungen an. Die Tourenoptimierung sorgt für die optimale Kombination von Kundenaufträgen und Auslastung der LKW.

SAP Fiori® für mobile Apps / SAP Fiori, prismat-Lösungen und SAP Analytics Cloud für mobile Kennzahlen, Analysen und Prozesse

Für eine effiziente operative Abwicklung setzt die Paulaner Brauerei gleich mehrere prismat-Lösungen ein, die auf dem Design-Konzept von SAP Fiori basieren.

sign-pad: Digitale Unterschrift für Lieferdokumente

Das sign-pad ermöglicht es, Dokumente, die unterschrieben werden sollen, auf dem mobilen Endgerät zu lesen und dank biometrischer Daten rechtsgültig zu unterschreiben. Bei Paulaner fanden vor der Einführung von sign-pad der Abwicklungsprozess der LKW und die Archivierung manuell statt. Dafür nahm die Traditionsbrauerei einen externen Scan-Dienstleister in Anspruch. Von der Unterschrift bis zur Verfügbarkeit der Dokumente im System vergingen zwischen zwei und vier Wochen. Die Verfügbarkeit von Lieferdokumenten zu dem jeweiligen Transportauftrag verkürzte sich mit dem sign-pad auf 20 Sekunden verkürzt werden.

sign-pad: Di­gi­ta­le Un­ter­schrift für Lie­fer­do­ku­men­te

Lean Fiori und Deep Fiori für übersichtliche Kennzahlen – auch auf mobilen Geräten

Paulaner nutzt Lean Fiori, um sich im operativen Tagesgeschäft zu jeder Zeit einen Überblick über die aktuelle Lagersituation verschaffen zu können. Die Lösung Deep Fiori erweitert diese zeitpunktbezogene Darstellung um die Möglichkeit, vergangene Daten zu einer bestehenden Kennzahl in Form von Zahlenreihen oder Diagrammen auszuwerten (Drilldown-Funktion). Paulaner nutzt diese Funktion beispielsweise, um die aktuelle Durchlaufzeit im Inland gegenüber dem Vortag zu vergleichen. Beide Anwendungen nutzen die SAP Analytics Cloud.

Paulaner Transport
Ein Foto von Bernd Sonnenschein

Kundenstimme

»Von der strategischen Planung über die operative Abwicklung bis zur Darstellung konsolidierter Kennzahlen auf Managementebene kommt alles aus einer einheitlichen Systemlandschaft. Dies ist gleichzeitig die logische Ausrichtung für kommende Projekte wie der Integration unseres Leergutes ins EWM in Kombination mit der Staplerortung, um künftig auf das Scannen von NVE-Etiketten verzichten zu können.«

Bernd Sonnenschein
Leiter Logistik Betrieb
Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA

prove-pad: Zur Dokumentation der Ladungssicherung

Mit der mobilen Fiori-App prove-pad von prismat können mittels Smart Device (z. B. Smartphone) Fotos aufgenommen und nahtlos sowie ohne Medienbrüche dem richtigen Vorfall im System zugeordnet werden, z.B. einem Qualitätsprüfbeleg. Paulaner nutzt die App zur Dokumentation von Be- und Entladungen und erhöht die Abwicklungssicherheit für den Kunden aber auch für die eigenen Mitarbeitenden. Nachweise zur Dokumentation können bei eventuell entstandenen Schäden oder Unfällen z. B. ganz einfach der Versicherung zur Verfügung gestellt werden.

prove-pad Paulaner Brauerei Startbild

Fragen?

Kontaktieren Sie uns gern!

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CANCOM

Wie CANCOM bei laufendem Betrieb SAP EWM im Rahmen der S/4HANA-Strategie einführte

Mit ihren Supply Services zur Konfiguration und Bereitstellung diverser IT-Komponenten zeigt die CANCOM SE, wie sehr Waren und Dienstleistungen miteinander verschmelzen können. Für die Lagerlogistik ergibt das interessante Anforderungen und zugleich eine sehr zentrale Rolle – so zentral, dass CANCOM…

Anwenderin vor zwei Bildschirmen mit SAP Transportation Management

Logistikrevolution: Mit SAP TM und der prismat/RAKETE das »Traveling Salesman Problem« lösen

Der Mensch lebt zunehmend urbaner, nachhaltiger und ist komfortverwöhnt. Während sich die Welt immer schneller dreht, haben wir uns auch an eine gewisse Gleichzeitigkeit und Unmittelbarkeit gewöhnt. Für die Transportlogistik bedeutet das, zeitnah und zuverlässig überall hin zu liefern, mit…

Logo von WISKA

Die Verzahnung von Logistik und Produktion bei WISKA – via S/4HANA Embedded EWM MFS

Die WISKA Hoppmann GmbH realisiert mit SAP EWM MFS die automatisierte Verzahnung von Produktion und Logistik am neuen Standort in Kaltenkirchen. Die robuste und erweiterbare Anlage aus automatischem Palettenlager, Fördertechnik und AKL von viastore SYSTEMS ermöglicht dort das Ware-zur-Person-Prinzip mit…