SAP EWM bei Wollschläger

»Dank prismat konnten wir die drei wichtigsten Ziele des Projekts einhalten: Kosten, Zeitplan und Qualität.«

Volker Nielsen, Bereichsleitung Logistik und Prokurist, Wollschläger GmbH & Co. KG

Das Projekt in Kürze

Einführung von SAP Extended Warehouse Management (EWM) inklusive Materialflusssystem (MFS) für die Steuerung der Behälterfördertechnik, der Karusselllagersysteme und der Liftsysteme im Rahmen einer logistischen Neuplanung

  • Branche: (Werkzeug-)Handel
  • Standort: Bochum

Highlights

  • Direkte Steuerung der 2.500 m Behälterfördertechnik, der Karusselläger und der Liftsysteme 
  • Hochflexible WE-Prozesse unter Verwendung vom Yard-Management
  • Intelligentes Umzugskonzept
  • Inbetriebnahme mit Releasewechsel von 5.1 auf 9.0
  • Integration von externen Paketdienstleistern
  • Ladenlokal-Integration mit intelligenter Prio- und Bypass-Steuerung
  • Cross Docking, Kittingprozesse und Pick Pack Pass

Konzeption des neuen Zentrallagers

Im Jahre 2008 wurde bereits SAP EWM im Rahmen einer SAP-Gesamteinführung im bestehenden Logistikzentrum in Bochum implementiert. Aufgrund des Wachstums des Unternehmens in den letzten Jahren wurde ein größeres Grundstück inkl. eines Gewerbeobjekts in Bochum erworben, in das auch eine neue logistische Abwicklung integriert werden sollte. Das neue Lager wurde u.a. mit Behälterfördertechnik, Karusselllagersystemen und Liftsystemen ausgestattet, die durch das Materialflusssystem von SAP EWM direkt gesteuert werden. Neben der Steuerung der Lager- und Fördertechnik ist die logistische Abwicklung durch eine hohe Prozessvielfalt gekennzeichnet.

Als kundenorientiertes Handelsunternehmen bietet Wollschläger seinen Kunden viele unterschiedliche logistische Zusatzleistungen an und verfügt auch über ein direkt an das zentrale Logistik-Center angebundene Ladenlokal. Dank des neuen Zentrallagers werden die Wartezeiten bei Wollschläger minimiert sowie die Lieferfähigkeit und der Service für die Kunden weiter erhöht.

Details

  • Fläche: ca. 30.000 m²
  • Lagerhaltige Artikel: ca. 50.000
  • Ca. 100.000 Lagerplätze
  • Ca. 4.000 Lieferscheinpositionen pro Tag
  • 12 Wareneingangs- und Ausgangstore
  • Lager- und Fördertechnik: Karusselllagersysteme, Liftsysteme, Behälterfördertechnik, Schmalganglager, Freilagerbereiche

Das könnte Sie interessieren: