SAP EWM bei der Volkswagen AG

»Hohe EWM-Kompetenz, hohe Flexibilität auf sich ändernde Projektanforderungen und das Projektumfeld sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.« 

Martin Isermann, ITP Original Teile (K-SIPV-4), Volkswagen AG

Das Projekt in Kürze

Einführung von SAP EWM inkl. MFS für den Neubau eines nationalen Distributionszentrums (After Sales) im Rahmen eines globalen SAP Template Roll-Outs

  • Branche: Kraftwagen(teile)
  • Standorte: Kassel, Poznan (Polen)

Highlights

  • Template-Projekt
  • Standardnahe SAP EWM Implementierung
  • EWM-Yard Management zur Steuerung der LKW-Abwicklung
  • WE-Prozesse mit layout- und prozessorientierter Lagerungssteuerung inkl. Dekonsolidierung
  • Cross-Dock-Relevanzprüfung gemäß den bestätigten Kundenauftragsmengen im SAP ERP
  • Multi-Order Picking
  • Leergutmanagement

Globaler SAP Template Roll-Out im Rahmen eines Lagerneubaus

Bei dem Referenzprojekt handelt es sich um einen Lagerneubau in einem internationalen Projektumfeld:

  • Zusammenführung von zwei Standorten
  • Lagerung verschiedener VW Konzernmarken an dem neuen Standort
  • Erstes Roll-Out des um EWM erweiterten SAP Global Templates (ET2000)
  • Definition der länderspezifischen Prozesse unter Berücksichtigung des Template Ansatzes
  • Rückführung der Prozesse in das EWM Template
  • MFS für Behälterfördertechnik
  • Integration in die internationale Supply Chain

Details

  • Fläche: 30.000 m²
  • Lagerhaltige Artikel: ca. 120.000
  • Wareneingangs- und Ausgangstore: 30
  • Lagertechnik: manuelles Regallager, automatisches Tablarlager, manuelles Behälter/Kleinteilelager, Blocklager