SAP EWM bei der Schweizerischen Post

Das Projekt in Kürze

YellowCube - Einführung von SAP EWM mit Integration der Lagertechnik Autostore im Rahmen einer logistischen Neuplanung für das E-Commerce Business

  • Branche: Logistik und Zulieferung
  • Standort: Oftringen (Schweiz)

Highlights

  • Integration von Autostore
  • Kundenindividuelle Dienstleistungsabrechnung durch EWM Kennzahlenservices i.V.m. standardnaher Integration ins SAP ERP
  • Kommissionier-Hinweise und Auftragsfeinplanung im Warenausgang
  • Einfacher Bestellprozess
  • Retourenabwicklung
  • Sendungsverfolgung

YellowCube – ein gelber Würfel im Post-Logistikzentrum

Die Komplettlösung der Schweizer Post bietet sämtliche logistische Leistungen entlang der Wertschöpfungskette des Distanzhandels von der Vermarktung über die Bestellung, die Bezahlung, die Logistik bis hin zur Kundenbetreuung.

Das Herzstück des EWM Projekts am Standort Oftringen ist die vollautomatisierte Lager- und Kommissionieranlage AutoStore. Dabei handelt es sich um ein äußerst flächenschonendes und frei skalierbares Kompaktlagersystem, welches die Waren in 600x400 Behältern lagert. Der AutoStore basiert auf einem selbstragenden modularen Aluminiumraster, welches als Führung der Behälter und zusätzlich als Fahrschiene für die Autostore Roboter dient. Die wireless gesteuerten und batteriebetriebenen Roboter transportieren die Behälter über das Raster hin zu den Portarbeitsplätzen, an denen die Kommissionier- und Einlagerprozesse stattfinden.

Weitere Besonderheiten sind die dynamische Priorisierung der unterschiedlichen Versandaktivitäten verteilt über den Arbeitstag und die Verwaltung und Kommissionierung von Beständen zu unterschiedlichen Eigentümern.

Durch den erweiterten Service der Schweizer Post können Onlinehändler ab sofort ihren gesamten Onlinehandel auslagern. Privatkunden, die online bestellen, profitieren vom großen Komfort beim Paketempfang und -versand. Die Post stellt abends und an Samstagen zu oder deponiert die Warensendungen in einem Paketautomaten, der 24 Stunden zugänglich ist. Zudem können die Kunden online bestimmen, wohin die Pakete geliefert werden sollen. Retouren werden direkt beim Kunden abgeholt.

Das Projekt auf der »grünen Wiese« bot die Möglichkeit das Prozessdesign nah am Standard aufzubauen. Die Wahl fiel daher auf SAP EWM. Darüber hinaus konnte die Neuimplementierung optimal in die vorhandene SAP ERP Landschaft integriert werden. Die exakte Ermittlung der entstandenen Logistikkosten für die Distanzhändler erfolgt auf Basis der SAP EWM Dienstleistungsverrechnung. Die integrierte Lösung zwischen ERP und EWM bietet folgende Vorteile:

  • Rechnungsstellung auf Basis von Echtdaten
  • SAP integrierter Rechnungsstellungsprozess
  • Automatisierte Datenerhebung in Echtzeit
  • Flexible Kennzahlenmodellierung
  • Schlanke Rechnungsstellung
  • Kundenindividuelle Varianten

Details

  • Fläche: ca. 7.000 m²
  • Lagerhaltige Artikel: ca. 20.000
  • Lagerplätze: ca. 35.000
  • Lagertechnik: Autostore, Palettenregale

Das könnte Sie interessieren: