SAP EWM bei BÜRGER

Das Projekt in Kürze

Einführung von SAP EWM an zwei Standorten mit Anbindung an ein Legacy ERP (Charisma) über eine S/4HANA Zwischenschicht

  • Branche: Einzelhandel – Lebens-, und Nahrungsmittel
  • Standorte: Ditzingen und Crailsheim

Highlights

  • Rückverfolgung vom Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Steuerung von Kühlprozessen
  • Kommissionierung via Pick-by-Voice
  • Automatisierung wesentlicher Prozesse, bspw. der Ein- und Auslagerung

Seit über 80 Jahren erfolgreich

Vom schwäbischen Musterbetrieb zur Marktspitze – das ist traditionsreiche Wertarbeit aus dem Hause BÜRGER. Seit über 80 Jahren stellt der Familienbetrieb Maultaschen und Co. auf höchstem Niveau und mit viel Leidenschaft her. Ideen, Fleiß und ein stetes Wachstum haben BÜRGER zu dem Spezialisten für schwäbische Teigwaren gemacht.

Diesem steten Wachstum liegt eine nachhaltige Gesamtstrategie – auch für die logistischen Prozesse des Unternehmens zugrunde. An den Lagerstandorten Ditzingen und Crailsheim wurde in diesem Sinne SAP EWM als neue Lagerverwaltungssoftware implementiert und parallel dazu die innovative Pick-by-Voice-Lösung »Lydia® Voice« der topystem GmbH für die Kommissionierung eingeführt (siehe hierzu auch: »BÜRGER kommissioniert jetzt 15 Prozent schneller«). Die Kommissionierwellen wurden über eine kundenindividuelle Logik abgebildet.

Darüber hinaus konnten mit der neuen Lagerverwaltungssoftware wesentliche Prozesse – z.B. auch die Ein- und Auslagerung – automatisiert und eine automatisierte Fördertechnik in Betrieb genommen werden. Weitere Bestandteile des Projekts waren bspw. die Integration von Einschubregalen eines Hochregallagers (HRL), die Integration von Tiefkühlläger, die Anbindung von Transportdienstleistern per IFTMIN und die komplette Abbildung der Routenterminierung im System.

Details

  • verwaltete Standorte: 2
  • verwaltete Logistikfläche: 4.000m²
  • Anzahl Artikel mit Bestand: 800
  • verwaltete Stellplätze: 6.000