Stock Room Management – die Reanimation von SAP WM

Nachdem SAP WM mit Auslaufen der Business Suite zum 31.12.2025 ebenfalls auslaufen sollte, wurde über die SAP-Community im Juni 2019 überraschend ein Blog-Beitrag mit dem Titel »S/4HANA Stock Room Management« (siehe https://launchpad.support.sap.com/#/notes/2269324) veröffentlicht.

Stock Room Management ist der neue Name für das altbewährte SAP WM, das nun auch nach Ablauf des Kompatibilitätszeitraums im S/4HANA mit dem Release 1909 für Kunden zur Verfügung stehen soll. Der Hintergrund für diese Neuerung besteht darin, SAP-Kunden mit vielen WM-verwalteten Lagernummern den Weg zu S/4HANA bis Ende 2025 zu erleichtern. Jedoch gibt es hierbei einiges zu beachten, denn im Gegensatz zum WM ist das Stock Room Management funktional reduziert. 

Folgende WM-Komponenten sind im Stock Room Management nicht enthalten:

  • Task & Resource Management (WM-TRM)
  • Warehouse Control Unit interface (WM-LSR)
  • Value Added Service (WM-VAS)
  • Yard Management (WM-YM)
  • Cross-Docking (WM-CD)
  • Wave Management (WM-TFM-CP)
  • dezentrales WM (WM-DWM)

Das bedeutet, Stock Room Management ist standardseitig nicht für Läger mit Automatisierungstechnik geeignet. Darüber hinaus sind die Funktionen Wellenmanagement, Value Added Services, Cross Docking sowie Yard Management nicht mehr verfügbar.

Diese Einschränkungen sowie die Tatsache, dass für das Stock Room Mangement weder neue Funktionen noch Fiori-Apps ausgeliefert werden, verdeutlichen, dass SAP EWM nach wie vor die strategische Lagerlogistiklösung der SAP SE ist und Stock Room Management lediglich für WM-Bestandskunden eine Übergangslösung nach Ablauf des Jahres 2025 bieten soll. Neukunden ist auf jeden Fall die Einführung von SAP EWM zu empfehlen. Hier bieten sich mit S/4HANA mehrere Möglichkeiten, um bedarfsgerecht Ihre Anforderungen abzudecken.

Nach der Veröffentlichung zum Stock Room Management kam vielfach die Frage auf, ob auch andere Module, wie beispielsweise die alte Transportkomponente LE-TRA, erhalten bleiben würden. Da das LE-TRA keine standortabhängige Komponente wie das LE-WM darstellt, ist nicht damit zu rechnen, dass diese Option seitens der SAP zukünftig angeboten wird. Nach wie vor ist das LE-TRA durch die Basic-Shipping-Lösung im SAP S/4HANA abzulösen.

Der SAP-Hinweis-2269324 beinhaltet eine detaillierte Aufstellung der Module des Kompatibilitätsumfangs. Gerne informieren wir Sie individuell über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten und helfen Ihnen die für Sie optimale Lösung zu identifizieren.

Im Rahmen unseres Roadmap-Workshops bieten wir Ihnen die Evaluierung anhand Ihrer individuellen Anforderungen an. Erfahren Sie mehr unter folgendem Link: https://www.prismat.de/de/leistungen/sap-loesungen/s4hanar.