Deutschlandfinale der WRO

Kids der GSG aus Dortmund beim Deutschlandfinale der WRO

Die zahlreichen Trainingsstunden der »Container Kids« der Geschwister Scholl Gesamtschule (GSG) haben sich ausgezahlt. Die drei Teammitglieder aus der siebten und achten Klasse haben sich beim regionalen Vorentscheid gegen zahlreiche Dortmunder Mannschaften durchgesetzt und sich somit für das Deutschlandfinale der World Robot Olympiad (WRO) 2018 qualifiziert. Unterstützt wurden Sie dabei von Team-Coach und Mentorin Frau Hönekopp.

Am 16. und 17. Juli ist es dann endlich soweit - die Kids können sich beim Deutschlandfinale in Passau mit anderen Kindern in der Junior-Altersklasse messen. Bei dem ganzen Wettbewerb steht aber vor allem eins im Vordergrund: der Spaß an Technik und Präzision der kleinen Roboter.

Für die Vorbereitung stand den Schülerrinnen und Schülern der GSG pro Woche eine Stunde zur Verfügung. Eine der Finalistinnen berichtet, dass die drei sich aber auch während der Ferien und Freistunden regelmäßig in ihrem »Club-Container« getroffen haben. Den Teamnamen »Container-Kids« haben die drei übrigens von ihrem doch eher spartanischen Trainingsort abgeleitet: Ein leerstehender Container auf dem Schulgelände der GSG in Brackel.

 

Die prismat wünscht den Kids ganz viel Spaß und natürlich auch den gewünschten Erfolg. Als kleine Anerkennung gab es von prismat eigens designte T-Shirts sowie einen Amazon-Gutschein. Außerdem erhielt der Förderverein Unterstützung für die bevorstehende Reise sowie Equipment für die Vorbereitung auf das Finale.