Grafisches Lagerlayout

Ein erster Schritt in Richtung Visualisierung ist getan. Mit dem grafischen Lagerlayout (GLL) lässt sich im EWM seit Release 7.0 die Struktur eines Lagers in 2-dimensionaler Form darstellen. Mögliche Stammdatenfehler innerhalb der Lagerstruktur lassen sich somit schnell identifizieren und korrigieren.

Grundlage der grafischen Darstellung bilden die in den Lagerplatzstammdaten hinterlegten Lagerplatzkoordinaten. Neben den Lagerplätzen können mit dem GLL auch andere bauliche Objekte, wie z.B. Mauern oder Büros aber auch prozessrelevante Objekte, wie bspw. Handling Units, Stapler, Förderstrecken oder Regalbediengeräte dargestellt werden.

Das Grafische Lagerlayout bietet somit die Möglichkeit, Prozesse visuell zu verfolgen aber auch in Prozesse einzugreifen. Dem Framework-Gedanken des EWM folgend  kann das grafische Lagerlayout im Design und in den Funktionen auf Ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmt und erweitert werden.