Dekonsolidierung

Innerhalb der Dekonsolidierung werden angelieferte Handling Units vereinzelt und ggf. wieder anderweitig gruppiert bzw. konsolidiert. Die Dekonsolidierung ist in der Hauptsache ein vorbereitender Prozess für die Einlagerung. Auf Basis von Produkt- und/oder Lagereigenschaften werden unterschiedlich einzulagernden Bestände einer Handling Unit voneinander separiert (dekonsolidiert). Aber auch weitere Folgeprozesse wie bspw. Qualitätsprüfung oder Cross Docking können zu einer Dekonsolidierung führen.

Der Prozess der Dekonsolidierung geht im EWM mit der prozessorientierten Lagerungssteuerung einher und lässt sich flexibel in den Wareneingangsprozess integrieren.