Cross Docking

Cross Docking Prozesse werden in der modernen Logistik immer häufiger angewandt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kostenersparnis durch die Vermeidung von Umschlagkosten und eine kürzere Lagerungsdauer.

EWM bietet verschiedene Möglichkeiten Cross Docking Prozesse durchzuführen, also Produkte direkt aus dem Wareneingangsbereich in die Bereitstellungszonen zu transportieren. Dieses kann geplant geschehen, so dass schon vor dem Eintreffen von Lieferungen festgelegt wird, dass die Ware im Cross-Docking-Prozess verladen wird. Alternativ kann die Entscheidung über den Cross-Docking-Prozess jedoch auch dann getroffen werden, wenn die Ware bereits im Lager eingetroffen ist, also ungeplant. Seit dem Release EWM 7.0 ist auch opportunistisches Cross Docking einsetzbar. Bei diesem Prozess wird situationsabhängig entschieden, ob Ware eingelagert oder ob sie direkt in die Warenausgangszone verbracht werden soll.